Lyrics lesen

 

Born in the USA

Aufgenommen Anfang 1982 bis April 1984 in den Power Plant Studios, New York, N.Y.
Veröffentlicht am 04. Juni 1984
Billboard Top Ten - Platz 1. erreicht am 23. Juni 1984
 
Mitwirkende Künstler:
  Bruce Springsteen - Gitarre, Gesang, Harmonika
  Steven van Zandt - Gitarre, Mandoline, Gesang
  Garry Tallent - Bass, Horn, Gesang
  Danny Federici - Orgel, Glockenspiel und Klavier bei "Born in the USA"
  Roy Bittan - Keyboards, Klavier, Gesang
  Clarence Clemons - Saxophon, Percussion, Gesang
  Max Weinberg - Drums, Gesang
  Richie Rosenberg - Trombone, Background Vocals bei "Cover Me" und "No Surrender"
  Ruth Jackson - Background Vocals bei "My Hometown"
 
Produktion:
  Bob Clearmountain - Tonmeister
  John Davenport - Tontechnik
  Jeff Hendrickson - Tontechnik
  Toby Scott - Tontechnik
  Bob Ludwig - Mastering
  Steven van Zandt - Co-Produktion
  Annie Leibovitz - Coverfoto
  Andrea Klein - Art Direktorin, Cover Desginer
 
Tracklist:
  Born in the USA 
  Cover Me 
  Darlington County 
  Working on the Highway 
  Downbound Train 
  I'm on Fire 
  No Surrender 
  Bobby Jean 
  I'm Goin' Down 
  Glory Days 
  Dancing in the Dark 
  My Hometown
 
Infos:
Die Songs von "Born in the USA" wurden hauptsächlich in den "New Yorker Power Plant Studios" aufgenommen. Ausserdem fanden einige Sessions in "The Hit Factory", New York und "Thrill Hill West", Los Angeles, CA statt. Die Produktion dauerte über zwei Jahre:
  
Januar bis Mai 1982 - Bruce Springsteen & the E Street Band mit Steven van Zandt
Aufnahmen in den Power Plant Studios und The Hit Factory, New York

Unter anderem wurden "Lions Den", "Savin' Up", "Out of Work", "Club Soul City", "Angelyne", "All I Need", "Hold On", "Love's in the Line", "Cover Me", "Protection", "Born in the USA", "Downbound Train", "Working on the Highway", "Darlington County", "I'm Goin' Down", "Murder Incorporated", "A good Man is hard to find", "My Love won't let you down", "Wages of Sin", "This hard Land" und "Frankie" eingespielt.
 
Januar bis Februar 1983 - Bruce Springsteen ohne Band
Aufnahmen in den Thrill Hill West Studios, Los Angeles

Songs: "The Klansman", "Seven Tears", "Fugitive's Dream", "One Love", "Betty Jean", "Unsatisfied Heart", "Richfield Whistle", "Cynthia", "County Fair", "Little Girl Like You", "Delivery Man", "Shut out the Light", "Follow that Dream", "My Hometown", "Sugarland", "Johnny Bye Bye" und "Don't Back Down".  
  
April bis Juni 1983 - Bruce Springsteen & the E Street Band
Aufnahmen in The Hit Factory, New York

Songs: "Cynthia", "Country Fair", "My Hometown", "Pink Cadillac", "On the Prowl", "Car Wash", "TV Movie", "Stand on it", "Janey don't you lose Heart", "Now and forever", "Summer on Signal Hill" und "None but the Brave".
  
September 1983 bis Februar 1984 - Bruce Springsteen & the E Street Band
Aufnahmen in The Hit Factory, New York

Songs: "Brothers under the Bridges", "No Surrender", "Bobby Jean", "Man at the Top", "Light of Day", "Beneath the Floodline" und "Rockaway the Days".
 


Dancing in the Dark (Single)

 
Singleauskopplungen in den USA:
Als erste Single wurde "Dancing in the Dark" am 04. Mai 1984 in den USA veröffentlicht
 
1984  - Dancing in the Dark
Pink Cadillac
 - The Billboard Hot 100  - 2. Platz
1984  - Cover Me
Jersey Girl
 - The Billboard Hot 100  - 7. Platz
1984  - Born in the USA
Born in the USA (Dub Mix)
 - The Billboard Hot 100  - 9. Platz
1985  - I'm on Fire
Johnny Bye Bye
 - The Billboard Hot 100  - 6. Platz
1985  - Glory Days
Stand On It
 - The Billboard Hot 100  - 5. Platz
1985  - I'm Goin' Down
Janey, Don't You Lose Heart
 - The Billboard Hot 100  - 9. Platz
1985  - My Hometown
Santa Clause is Coming to Town
 - The Billboard Hot 100  - 6. Platz


My Hometown (Single)
 

Cover Me (Single)

Das Album "Born in the USA" hielt sich nach der Veröffentlichung für 139 Wochen in den Billboard Top 200. 7 Wochen stand "Born in the USA" auf Platz 1. Bis zum Jahre 1995 wurde das Album in den USA mit 15 Platinauszeichnungen, und einer goldenen Schallplatte bedacht.
 
"Born in the USA" - Platz 1 in den amerikanischen
Billboard Album Charts:
1984  - Born in the USA  - 7. Juli bis 4. August 1984
1985  - Born in the USA  - 19. Januar bis 9. Februar 1985

Auch in Grossbritannien und Deutschland hielt sich "Born in the USA" wochenlang auf dem ersten Platz der Charts.


Born in the USA (Single)

Kurioses:
"Born in the USA" war die erste CD, die in den Vereinigten Staaten hergestellt wurde. Bis Ende April 1984 wurden sämtliche Datenträger aus Japan importiert.

Kurz nach der Veröffentlichung von "Born in the USA" fragte das Wahlkampfteam von Ronald Reagan bei Springsteens Management an, ob der Song als Hymne der republikanischen Partei verwendet werden dürfe. Obwohl Bruce Springsteen ablehnte, lies es sich Ronald Reagan anlässlich einer Rede in Hammonton, NJ nicht nehmen, den Künstler für seine "hoffnungsvollen Songs" zu loben:

It rests in the message of hope in songs of a man so many young Americans admire: New Jersey’s own Bruce Springsteen. And helping you make those dreams come true is what this job of mine is all about.
- (Ronald Regan, Hammonton, NJ – 19. September 1984)

Für das Cover wurde eine Fotografie von Annie Leibovitz verwendet. Kritiker warfen Springsteen vor, dass er an die Fahne urinieren wollte.

Im Video zu "Glory Days" ist Julianne Phillips zu sehen, die Bruce Springsteen am 13. Mai 1985 heiraten sollte.