Charles Giordano (geboren am 13. Oktober 1954 in Brooklyn, NY) ist ein erfahrener Studiomusiker, der bereits mit namhaften Grössen wie Pat Benatar, David Johansen oder Buster Poindexter zusammengespielt hat. Bruce Springsteen lernte Giordano während den Aufnahmen zu "We Shall Overcome - The Seeger Session" (2006) kennen. Seit Danny Federicis Tod im Jahre 2008 zählt der in New York lebende Organist zum festen Stamm der E Street Band.
Arbeiten mit anderen Künstlern: 
Carolyne Mas (1980)
Charles Giordano wirkte auf dem dritten Album der amerikanischen Rocksängerin Carolyne Mas mit. Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um einen Live-Mitschnitt aus dem Jahre 1980. "Mas Hysteria" verkaufte sich in Deutschland über 250.000 Mal. 
Pat Benatar (1983 - 1991)
Charles Giordano arbeitete mit der amerikanischen Sängerin Pat Benatar an fünf Alben.
"Live from Earth" (1983), "Tropico" (1984), "Seven the Hard Way" (1985), "Wide Awake in Dreamland" (1988) und "True Love" (1991).
David J (1992)
Giordano veröffentlichte mit dem britischen Alternativ-Rocker und Bassisten von "Bauhaus" ein Album. "Urban Urbane" wurde in England ein Achtungserfolg und verkaufte sich ordentlich.  
Ausserdem spielte Charles Giordano Orgel auf dem Madeleine Pevroux Album "Dreamland" (1996) sowie Bucky Pizzarellis 2000er Veröffentlichung "Italian Intermezzo". Im Jahre 2002 war er kurzzeitig Mitglied beim Revival der Garagenrockband "? and the Mysterians".
  
Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen: 
Charles Giordano spielte auf "We Shall Overcome - The Seeger Session" die B3 Orgel, Klavier und Akkordeon. Ferner war er Mitglied der "Seeger Session Live Band" und bestritt mit Bruce Springsteen im Jahre 2006 insgesamt 62 Shows.
Auch auf "Wrecking Ball" (2012) wirkte Charles Giordano mit. 
Bei "Shackled and Drawn", "Death To My Hometown", "Wrecking Ball", "Rocky Ground", "Land of Hope and Dreams" und "We are Alive" ist sein Akkordeon- und Klavierspiel zu hören.
Natürlich steuerte Charles Giordano seine Akkordeon- und Klavierklänge auch zu einigen Songs auf "HIGH HOPES" und der EP "AMERICAN BEAUTY" bei. Im Beiheft wird er als "Additional Musician" aufgeführt.
Besucht auch die offizielle Internet Seite unter www.accordionman.org